Belinda wurde vom pharmazeutischen Unternehmen ALIUD Pharma GmbH entwickelt und vermarktet. Es handelt sich um eine kombinierte Antibabypille, die an 21 aufeinander folgenden Tagen im monatlichen Menstruationszyklus eingenommen wird, gefolgt von einer siebentägigen Pause. Belinda ist auf seine Wirkstoffe angewiesen, die die Aktivität der natürlich produzierten Sexualhormone Progesteron und Östrogen erfolgreich nachahmen. Dadurch ist Belinda äußerst zuverlässig, wenn es darum geht, ungewollte Schwangerschaften zu verhindern. Belinda ist ein Marken-Verhütungsmittel mit einem Wirkungsgrad von 99% und wird allgemein von medizinischen Experten in ganz Deutschland verschrieben.

Was ist auf dieser Seite?

Wie zuverlässig ist Belinda?

Wie alle anderen Marken-Antibabypillen schützt Belinda in 99% der Fälle vor ungewollter Schwangerschaft, vorausgesetzt, es wird ordnungsgemäß und gemäß den Anweisungen des verschreibenden Arztes und / oder in der offiziellen Packungsbeilage für Patienten verwendet. Belinda-Pillen gelten als kombiniertes orales Kontrazeptivum als etwas wirksamer als die Alternative, nämlich Minipillen oder nur Progesteron-Pillen. Um ein möglichst hohes Schutzniveau zu gewährleisten, sollten Sie besonders darauf achten, dass Sie keine Pille verpassen und diese in der richtigen Reihenfolge von 21 aufeinander folgenden Tagen einnehmen, gefolgt von einer 7-tägigen Pause.

Um die größtmögliche Effizienz von Belinda zu gewährleisten, sollten Sie (wenn möglich) Medikamente und Arzneimittel einnehmen, die die Funktion beeinträchtigen können. Zu den Substanzen, die Sie beachten sollten, gehören:

  • Antiepileptika
  • Tuberkulose-Medikamente
  • HIV- oder AIDS-Medikamente
  • Antibiotika
  • Johanniskraut
  • Cyclosporin

Wie funktioniert Belinda?

Damit eine Frau schwanger werden kann, muss ihr Körper bestimmte Vorbereitungen und Prozesse durchlaufen, die in monatlichen Zyklen ablaufen, solange sich die Frau im reproduktiven Alter befindet. Der wichtigste dieser Prozesse ist natürlich der Eisprung, die Freisetzung der Eizelle aus dem Eierstock. Sobald das Ei freigesetzt und in die Eileiter transportiert wird, kann es mit Sperma befruchtet werden.

Mit anderen Worten, ohne Eisprung kann die Empfängnis nicht stattfinden. Und dies ist die Wurzel des Wirkmechanismus eines jeden oralen Kontrazeptivums. In einfachsten Worten: Belinda versucht, den Körper dazu zu bringen, den Eisprung zu „denken“, sodass die Eizelle nicht freigesetzt werden muss.

Dieser Wirkungsmechanismus beruht vollständig auf seinen Wirkstoffen, nämlich Desogestrel (synthetisches Progesteron) und Ethinylestradiol (synthetisches Östrogen). Da Progesteron das wichtigste Hormon ist und den Eisprung steuert, ist es nicht verwunderlich, dass Desogestrel der Bestandteil von Belinda ist, der den Eisprung tatsächlich verhindert, während Ethinylestradiol zur Verdickung der Flüssigkeit im Gebärmutterhals beiträgt, was zu einer größeren Herausforderung für Spermien führt es kommt zum Erreichen des Eies.

Gleichzeitig reguliert diese Verbindung den Aufbau und das Ablösen der Gebärmutterwand, was die Implantation eines befruchteten Eies erschwert. Selbst wenn der Eisprung stattfindet, kann sich der Embryo immer noch nicht entwickeln und die befruchtete Zelle wird mit Menstruationsblut ausgeschieden. Dies dient jedoch als eine Art “Backup-Option”, da das synthetische Progesteron den Eisprung von selbst sehr effizient verhindert. Der gleiche Wirkungsmechanismus, wenn auch mit anderen Wirkstoffen, ist für alle kombinierten Antibabypillen üblich, beispielsweise auch für das bekanntere Elevin.

Kann ich Belinda online in Deutschland kaufen?

Ja, Belinda kann online gekauft werden, aber unabhängig davon, wie Sie diese Antibabypille erhalten möchten, müssen Sie bedenken, dass es sich um verschreibungspflichtige Medikamente handelt und daher nur mit einem gültigen Rezept erhältlich ist von einem zertifizierten Arzt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie es nicht online erhalten können. Tatsächlich bieten die meisten in Deutschland tätigen Online-Kliniken ihren Kunden heute die Online-Konsultation eines Arztes an, meistens über eine spezialisierte Vor-Ort-App oder einen individuellen medizinischen Fragebogen, der dem Arzt helfen soll, einen detaillierten Einblick in das medizinische Profil des Patienten zu erhalten Geschichte.

Mit diesen Informationen kann der Arzt eine fundierte Beurteilung Ihres Zustands und Ihrer Eignung für die Verwendung von Belinda vornehmen. Wenn alles klappt, werden die Medikamente von der Partnerapotheke an die Adresse gesendet, die Sie während des Anmeldevorgangs angegeben haben.

Wie ist Belinda einzunehmen?

Um die größtmögliche Effizienz von Belinda zu gewährleisten, sollten Sie, wie erwähnt, den Anweisungen Ihres Arztes folgen. Alle diese Richtlinien finden Sie auch in der offiziellen Packungsbeilage für Patienten, die in jeder Packung Belinda enthalten ist. In dieser Packungsbeilage finden Sie detaillierte Anweisungen, eine vollständige Liste der dokumentierten Nebenwirkungen und ebenso wichtige Informationen darüber, was Sie tun sollten, wenn Sie eine Pille verpassen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige der allgemeinsten Richtlinien für die Verwendung von Belinda zur Verfügung. Es ist jedoch sehr wichtig zu beachten, dass der folgende Text nicht als Ersatz für die offiziellen Informationen oder die Ratschläge des Arztes verwendet werden kann. Stattdessen soll das Folgende einem illustrativen Zweck dienen und Ihnen helfen, eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, was die Einnahme von Belinda bedeuten kann.

  • Verwenden Sie immer genau nach Anweisung
  • Sie sollten 21 Tage lang eine Tablette pro Tag einnehmen, gefolgt von einer 7-tägigen Pause
  • Nehmen Sie die Pillen jeden Tag zur gleichen Zeit ein
  • Verwenden Sie die Pfeile auf dem Streifen als Leitfaden, um Ihren Fortschritt zu verfolgen und um sicherzustellen, dass Sie keine Pillen vergessen haben
  • In der Packungsbeilage für Patienten finden Sie Hinweise, wann Sie mit der Behandlung beginnen und was Sie tun müssen, wenn Sie eine Dosis vergessen haben
  • Nehmen Sie die Tabletten immer als Ganzes, kauen oder zerbrechen Sie sie nicht
  • Überschreiten oder ändern Sie niemals die Dosis

Was sind Belinda-Nebenwirkungen?

Wie bei allen verschreibungspflichtigen Medikamenten besteht auch bei Belinda das Risiko bestimmter Nebenwirkungen. Auch wenn nicht jeder, der dieses Medikament einnimmt, davon erfahren wird, ist es dennoch empfehlenswert, sich vor Beginn der Behandlung mit ihnen vertraut zu machen, so dass Sie leicht zwischen potenziell gefährlichen Nebenwirkungen unterscheiden können, bei denen Sie die Behandlung abbrechen müssen, und den möglicherweise unangenehmen Nebenwirkungen aber nicht wirklich gefährlich.

Zu den schwerwiegendsten Nebenwirkungen zählen allergische Reaktionen und ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel. Wenn Sie Anzeichen und Symptome bemerken, die auf diese Probleme hinweisen, sollten Sie sich unverzüglich mit Ihrem Arzt oder Notdienst in Verbindung setzen und um Rat fragen.

Andere dokumentierte Nebenwirkungen sind:

Häufigkeit des Auftretens Nebenwirkungen
Sehr häufig (1 von 10 Anwendern oder mehr) Unregelmäßiger Menstruationszyklus, Gewichtsschwankungen
Häufig (1 von 10 Anwendern oder weniger) Reduzierte Menstruationsblutungen, Brustschmerzen oder -empfindlichkeit, verminderte Libido, Depression, Kopfschmerzen, Angstzustände, Migräne, Schwindel, allgemeines Unwohlsein, Akne, Hautausschlag, Flüssigkeitsansammlungen, Blutdruckanstieg
Selten (1 von 100 Anwendern) Vaginale Candidiasis, Hörstörungen, Thromboembolien, Überempfindlichkeit, erhöhte Libido, Intoleranz gegenüber Kontaktlinsen, Haarausfall, Juckreiz, Hautstörungen, Vaginalausfluss

Bitte beachten Sie, dass dies keine vollständige Liste aller dokumentierten Nebenwirkungen ist. Weitere Informationen finden Sie in der offiziellen Packungsbeilage für Patienten, die in jeder Packung Belinda enthalten ist.