Das Patent für generische Propecia 1mg ist bereits ausgelaufen, so dass mittlerweile eine Reihe von verschiedenen Herstellern an generischen Versionen dieser hocheffizienten Haarausfallbehandlung arbeiten. Heute gibt es mehrere Generika-Versionen auf dem Markt, unter anderem von Hexal, Heumann oder Ratiopharm.

Was ist auf dieser Seite:

Abgesehen von seinem Erfolg in der Behandlung von Haarausfall bei Männern hat der Wirkstoff von Propecia –  Finasterid – auch erstaunliche Ergebnisse bei der Behandlung von benigner Prostatahyperplasie (kurz BPH, auch bekannt als vergrößerte Prostata) erzielt. Während bei der Behandlung Prostataerkrankungen die Dosis Finasterid 5mg beträgt, werden bei Haarausfall Finasterid 1mg verschrieben.

Wenn du Medikamente online kaufst, ist es sehr wichtig, auf die Dosis des Medikaments zu achten. Höhere Dosen erhöhen nämlich das Risiko von unerwünschten Nebenwirkungen betroffen zu sein. Außerdem bringt eine höhere Dosis kein besseres Ergebnis in Bezug auf die Behandlung von Haarausfall.

Was ist Finasterid?

Mit einem einzigartigen Wirkungsmechanismus wird Finasterid als 5-Alpha-Reduktasehemmer klassifiziert, denn es senkt die Konzentration des Dihydrotestosterons und vermindert somit dessen Wirkung. Das Enyzm 5-Alpha-Reduktase auch eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (kurz DHT). Während diese Transformation vollkommen normal ist und bei Männern natürlich vorkommt, ist DHT eine Substanz, die eine entscheidende Rolle beim Haarausfall spielt. Durch die Verlangsamung dieses Prozesses verlangsamt Finasterid auch die Haarausfallrate.

Propecia und Finasterid? Was sind die Unterschiede?

Diese beiden Arzneimittel sind hinsichtlich ihres Wirkstoffs, ihrer Konzentration, ihres Verwendungszwecks, ihrer möglichen Nebenwirkungen und anderer relevanter Faktoren nahezu identisch. Propecia 1mg war das Medikament, das zuerst unter diesem Markennamen entwickelt und patentiert wurde, während Finasterid, das normalerweise als Finasteride 1mg vermarktet wird, eine generische Version des gleichen Arzneimittels ist.

Der Markenname, unter dem das Medikament anfangs verkauft wurde, wird allgemein als “das Original” bezeichnet. Diese Form des Arzneimittels ist als Patent geschützt, was bedeutet, dass nur das pharmazeutische Unternehmen, das das Patent besitzt und das Arzneimittel ursprünglich hergestellt hat, es weiterhin herstellen und verkaufen kann. Sobald jedoch das Patent für ein bestimmtes Arzneimittel ausläuft, können andere Wettbewerber mit der Herstellung des Arzneimittels beginnen, sofern sie die Bioäquivalenz ihres Produkts nachweisen können.

Bioäquivalenz bedeutet, dass die generische Version in Bezug auf Wirkstoffe, deren Konzentration und Verwendungszweck identisch ist mit dem Markenprodukt. Auf der anderen Seite können nicht-aktive Bestandteile, die auch als Hilfsstoffbestandteile bekannt sind, wie z. B. Beschichtungen, Geschmacksstoffe oder andere Zusatzstoffe, unterschiedlich sein, solange sie keinen Einfluss auf die klinischen Eigenschaften des Arzneimittels haben.

Die einzigen nennenswerten Unterschiede zwischen Marken- und Generika sind der Name und natürlich die Kosten, da Markenarzneimittel deutlich teurer sind als Generika.

Kann Finasterid wirklich meinen Haarausfall heilen?

Es ist wichtig, zwischen einer Behandlung und einer Heilung zu unterscheiden – Finasterid 1mg1, und alle anderen generischen Propecia Medikamente, gehören zur ersten Kategorie. Es bedeutet, dass der Haarausfalls zwar verlangsamt wird (durch das Reduzieren von DHT), aber nicht gestoppt wird. Vorläufig kann uns die moderne Medizin immer noch keine Heilung für Haarausfall bieten, da dies ein natürliches Phänomen ist, das fast alle Männer irgendwann in ihrem Leben betrifft.

Finasterid kann auch nicht als Haarwachstumsmittel bezeichnet werden – es ist wahr, dass einige Patienten im Verlauf der Behandlung ein erneutes Wachstum melden, aber sobald Finasterid nicht mehr verwendet wird, werden die Dihydrotestosteron-Spiegel wieder auf das Vorbehandlungsniveau zurückkehren. Anschließend wird der Haarausfall mit der gleichen Geschwindigkeit fortgesetzt und alle Haare, die im Laufe der Behandlung wieder nachgewachsen sind, verschwinden innerhalb von sechs Monaten bis zu einem Jahr wieder.

Kann ich die Medikamente auch online kaufen?

Bei Propecia 1mg und Finasterid 1mg, sowie alle generischen Versionen, handelt es sich um verschreibungspflichtige Medikamente. Es wird also ein Rezept von einem Arzt benötigt, um sie legal zu erhalten. Aber nur weil es sich um verschreibungspflichtige Medikamente handelt, bedeutet das nicht, dass du diese nicht auch online kaufen kannst!

Viele Online-Apotheken und Online-Kliniken bieten den Service von digitalen Beratungen mit einem zertifizierten Arzt an. Auf der Website der Online-Klinik erhältst du einen speziellen und maßgeschneiderten Fragebogen. Deine Antworten werden vom Arzt verwendet, um festzustellen, ob du für die Behandlung geeignet bist. Wenn du eine Genehmigung erhältst, wird das Rezept ausgestellt und dein Medikament wird direkt an deine Haustür oder an die von dir angegebene Adresse gesendet.

Quellen: 

  1. Beipackzettel und Informationen – Apotheken Umschau