Natürliche Heilmittel gegen Haarausfall: Was hilft wirklich?

Haarausfall ist eines dieser Gesundheitsprobleme, die zwischen einem legitimen Gesundheitsproblem oder einem kosmetischen Makel liegen. Für die meisten von uns, die an Haarausfall leiden, kann dieser kosmetische Makel sehr furchterregend und beängstigend sein. Um die Sache noch schlimmer zu machen, werden die meisten Behandlungen nicht von der Krankenkasse übernommen. In diesem Sinne ist es wichtig, kostengünstige und natürliche Mittel zu finden, um die besten und dauerhaften Ergebnisse zu erhalten.

Dichtes, gut aussehendes und gesundes Haar ist etwas, was wir alle anstreben. Großartiges Haar lässt dich nicht nur gut aussehen, es ist auch ein Zeichen für eine gute allgemeine Gesundheit. Tatsache ist jedoch, dass viele von uns, sowohl Männer als auch Frauen, nie wirklich wissen, was die Ursache für unseren Haarausfall ist. Die Forschung zeigt, dass es zahlreiche Ursachen geben kann, von denen wir einige nicht kontrollieren können.

Einige Ursachen für Haarausfall sind:

  • Krankheit
  • Stress
  • Krebsbehandlung
  • Gewichtsverlust
  • Eisenmangel

In vielen Fällen kann Haarausfall vorübergehend sein, während es in anderen Fällen der Anfang vom Ende sein kann – mit den Haaren.1

Behandlung von Haarausfall

Haarausfall ist ein Problem für Männer und Frauen. Obwohl es in jedem Fall spezifische Ursachen geben kann, ist die empfohlene Behandlung in der Regel sehr ähnlich.

Hier sind einige der empfohlenen Lösungen für Haarausfall:

Shampoo

Es gibt unzählige Shampoos auf dem Markt, die sich als vorteilhaft für die Verbesserung des Haarwachstums und der Haarqualität erwiesen haben. Du solltest sicherzustellen, dass das Shampoo, das du besorgst, Ketoconazol enthält. Dieser Inhaltsstoff funktioniert am besten.

Kopfhautmassagen

Probiere Kopfhautmassagen aus. Wenn du nicht zu einem Fachmann gehen kannst, kannst du auch versuchen dies Zu Hause auszuprobieren. Es ist einfach. Einfach ein paar Tropfen eines natürlichen Öls (Lavendel, Rosmarin) in das Haar geben und leicht einmassieren. Massagen neigen dazu, die Haarfollikel zu stimulieren und somit das Wachstum zu steigern.

Natürliche Öle

Du kannst natürliche Öle als Ersatz für deine normale Feuchtigkeitscreme verwenden. Zusätzlich zu den oben genannten, betrachte die folgenden: Kokosnussöl, Arganöl, extra-natives Olivenöl, Granatapfelkernöl, Rosmarin ätherisches Öl, Avocadoöl und Jojobaöl. Diese natürlichen Öle verleihen deinem Haar Feuchtigkeit und Glanz und unterstützen gleichzeitig ein schnelleres und gesünderes Haarwachstum.

Überdenke deine Diät

Eine ausgewogene Ernährung ist für zahlreiche Beschwerden von Vorteil. Stelle sicher, dass du genug Protein in deiner Ernährung hast. Du kannst Protein in Eiweiß, Milch und Fisch finden.

Erhöhe deine Vitamine und Mineralien in deiner Ernährung

Haarausfall oder schlechte Haarqualität kommt manchmal einfach von einem Mangel an notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen. Vitamin A, C, B12, E, Eisen und Zink sind entscheidend für gesundes Haar. Stelle sicher, dass du genug davon zu dir nimmst.

Trinke mehr Wasser

Trinke immer genug Wasser, denn es ist nicht nur wichtig für die Stärkung deines Immunsystems und der Hydratisierung deines Körpers, sondern es dient auch als ein großer Entgifter und ist entscheidend für das Gewebewachstum und die allgemeine Gesundheit.

Reduziere Stress

Es ist kein Mythos, dass bei viel Stress den Menschen ihre Haare ausfallen. Das passiert tatsächlich wirklich. Es ist wichtig, deine emotionale und psychische Gesundheit in den Griff zu bekommen.

Mach genügend Sport

Regelmäßige Bewegung erzeugt Schwitzen, dies wiederum entgiftet den Körper und macht die Haarporen frei Verstopfungen. Sport ist selbstverständlich auch hervorragend zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit.

Pass gut auf deine Haare auf

Wasche es regelmäßig, verwende eine schöne weiche Bürste zum Kämmen und halte es so gut wie möglich feucht.

Probiere neue Dinge

Wenn keine der natürlichen Heilmittel funktioniert, wie wäre es mit der natürlichsten Option von allen – eine Glatze. Unabhängig von der Form deines Kopfes ist es vielleicht gar nicht so schlimm, wie man zuerst denken mag. Aber wenn das nicht dein Ziel ist, gibt es einige modernere (aber kostspielige) Alternativen.

Alternativen zum Umgang mit Haarausfall sind:

  • Perücken
  • Tätowierung
  • Haartransplantation
  • Laserbehandlung
  • Immuntherapie
  • Kopfhautverkleinerung2

Quellen:

  1. Was hilft gegen Haarausfall – Haarausfall was hilft
  2. Haarausfall stoppen – Zentrum der Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.